Supportive hands

Bei SIGNED ist eines unserer wichtigsten Anliegen, der Modeindustrie einen neuen nachhaltigen und fairen Ruf zu verleihen. Um das nicht nur passiv - durch die Fertigkeiten und Qualitätsauflagen der Produkte - zu gewährleisten, sondern auch aktiv dafür zu sorgen, wurde die Supportive Hands – Initiative erschaffen. Das Augenmerk dieser Aktion liegt darin, dass der Kunde selbst bestimmen kann, wo seine Hilfe ankommen soll. Beim Kauf eines der Supportive Hands - T-Shirts werden drei ausgesuchte Hilfsaktionen aufgezeigt und der Kunde kann auswählen, wem er seine Unterstützung zugutekommen lassen will. Pro Erwerb jedes Produktes von der Supportive Hands – Initiative werden, 10% des erschaffenen Umsatzes an die gewählte Hilfsaktion gespendet.

Das erste Feld bietet die Möglichkeit bedürftigen Kindern und Jugendlichen zu helfen. Speziell, kommt das Geld den Kindern zugute, welche in Deutschland mit Armut zu kämpfen haben. Rund 2,7 Millionen Kinder sind deutschlandweit von Kinderarmut betroffen. Das bedeutet, dass die Familie (im Falle von vier Familienmitgliedern) weniger als 1.926 Euro pro Monat zu Verfügung hat. Durch staatliche Hilfsmittel können zwar die Existenzen der betroffenen weitestgehend gesichert werden, von einer Chancengleichheit zu gleichaltrigen sind die Kinder jedoch meilenweit entfernt. Durch die Armut ziehen sich die Kinder öfters zurück, verlieren Hoffnung und den Glauben an sich selbst. Ihnen fällt es durch die sozialen Differenzen schwer Kontakte zu knüpfen und mit Gleichaltrigen zu interagieren. Folgen davon sind psychische und soziale Störungen. Des Weiteren kommt es zu Bildungsarmut, medizinischer Unterversorgung und Gesundheitsschäden, die entstehen, da den Eltern meist nicht genügend Geld zu Verfügung steht, um sich die notwendigen Mittel leisten zu können. Die Corona-Pandemie hat diese Umstände noch stärker verschärft und Hilfe wird dringend benötigt.


 

 

Die nächste Aktion, welche uns ebenfalls persönlich sehr am Herzen liegt, ist die für bedrohte Tierarten auf der ganzen Welt. Der Verlust der Artenvielfalt ist derzeit schlimmer denn je. Jedes Jahr sterben unzählige Tierarten aufgrund des schlimmsten Feindes der biologischen Vielfalt – dem Mensch – aus. Der Grund dafür ist eine Ausbeutung der natürlichen Ressourcen und Lebensräume. Durch Umweltverschmutzung, Abholzung, vom Menschen ausgelösten Klimawandel, Wilderei und Überfischung müssen jährlich die Tiere den Preis zahlen, der es kostet mit den Menschen zusammen zu leben. Mittels dieser Möglichkeit zu spenden, möchten wir den Tieren etwas zurückgeben, die am stärksten bedroht sind. Da die Liste dieser Tierarten so lange ist, haben wir uns dafür entschieden die Hilfe auf möglichst viele Arten aufzuteilen. So kann es sein, dass einmal Ihr Anteil den gefährdeten Tigern zugutekommt und bei dem nächsten Kauf den Eisbären geholfen wird. 

 

Das letzte Projekt, welches wir mit dieser Initiative unterstützen wollen, ist für den Umwelt-und Naturschutz. Eines der in diesem Bereich präsentesten Probleme, ist die Verschmutzung unserer Meere mit Plastikmüll. Alle 60 Sekunden gelangt eine weitere Lastwagenladung voll Plastik in unsere Meere. Dies wird zur tödlichen Gefahr für alle Lebewesen darin. Fische voll Plastikmüll im Magen und Delfine, welche sich in alten Fischernetzen verfangen und qualvoll ertrinken müssen. Sollten wir diese Flut an Müll nicht stoppen, so wird sich im Jahr 2050 mehr Plastikabfall als Fische in den Weltmeeren befinden und dies wird sowohl für die Lebewesen, als auch für uns schwerwiegende Folgen haben. Aus diesem Grund setzen wir uns mit dieser Aktion für plastikfreie Meere ein und versuchen das Problem an der Quelle - den Ländern Südostasiens - zu stoppen.

 

SIGNED

Hölderlinstraße 12, 74074 Heilbronn

  • Instagram

©2020 SIGNED